Erster elektrischer Van Hool Reisebus CX45E in die USA verschifft.

Erster elektrischer Van Hool Reisebus CX45E in die USA verschifft.
  • Im ersten Halbjahr 2021 sollen 10 weitere CX45E auf dem Seeweg folgen.
  • Erste amerikanische Kunden nehmen den elektrischen Reisebus CX45E von Van Hool in Betrieb.
  • Van Hool glänzt durch reiche Erfahrungen in der Elektroantriebstechnik für Linien- und Reisebusse.

Koningshooikt – Van Hool, der unabhängige belgische Hersteller von Linienbussen, Reisebussen und Nutzfahrzeugen, hat das erste Exemplar seines rein elektrisch betriebenen Reisebusses CX45E in die USA verschifft. Nach einer intensiven Entwicklungs- und Testphase startet nun der Vertrieb des CX45E durch ABC Companies, Handelspartner von Van Hool in Nordamerika. Im ersten Halbjahr 2021 sollen 10 weitere CX45E auf dem Seeweg in die USA folgen. Die Lieferung dieser vollelektrischen CX45E geht an 2 nordamerikanische Kunden.

Der CX45E ist ein zu 100 % elektrisch betriebener Reisebus für den nordamerikanischen Markt. Zulieferer der E2-Batterietechnik ist Proterra, ein führender US-amerikanischer Hersteller von E-Antriebstechnik für schwere Nutzfahrzeuge. Der rein elektrisch angetriebene Reisebus hat je nach Wetterbedingungen und Streckenverlauf eine Reichweite von bis zu 500 km. Der CX45E soll vor allem für die Beförderung von Mitarbeitergruppen zwischen Wohnort und Arbeitsplatz und für sonstigen Pendel- oder regelmäßigen Personenverkehr eingesetzt werden.

Filip Van Hool, CEO von Van Hool, erklärt: „Mit dieser Ankündigung wird das Ganze jetzt sehr konkret. Vor mehreren Jahren schon hatten wir die ersten technischen Entwürfe des CX45E zu Papier gebracht, jetzt endlich geht das Ergebnis auf Reise, von Belgien in die USA. Dabei konnten wir natürlich auf unsere stolze Erfahrung aus mittlerweile mehreren Jahrzehnten Entwicklung und Herstellung von elektrischen Bussen zurückgreifen. 1985 bauten wir die ersten elektrischen Oberleitungsbusse, 2005 waren wir der erste Hersteller, der einen wasserstoffbetriebenen E-Bus für den nordamerikanischen Markt entwickelte, und die Plattform unseres erfolgreichen BRT-Busses Exqui.City lässt sich mit unterschiedlichen elektrischen Antriebssträngen ausrüsten. Insgesamt haben bereits gut 1.000 E-Busse das Werk von Van Hool verlassen. Und wir werden unsere Anstrengungen unvermindert fortsetzen, um in Zukunft umweltfreundliche und kosteneffiziente Elektrofahrzeuge auf den Markt zu bringen, sowohl in Europa als auch auf unserem zweiten Heimatmarkt, Nordamerika.“

Filip Van Hool, CEO von Van Hool, erläutert: „Auch in Europa, allerdings noch nicht so konkret wie in Nordamerika, beobachten wir ein zunehmendes Interesse an einer europäischen Version des E-Reisebusses. Wir setzen schon jetzt alles daran, uns mit den Erfahrungen aus der Entwicklung des CX45E in Startposition zu bringen, damit wir den Kunden, die danach suchen, schnell eine überzeugende Lösung bieten können, sobald das Interesse in Europa konkreter werden sollte.“

„Seit 33 Jahren arbeitet Van Hool bereits mit der ABC Bus Companies Inc als Vertriebspartner für den nordamerikanischen Markt zusammen“, bemerkt Filip Van Hool. „Über viele Jahre harter Arbeit ist es uns gelungen, den Namen Van Hool in Amerika zu etablieren. Heute sind mehr als 11.000 Reise- und Linienbusse von Van Hool auf amerikanischen Straßen unterwegs, unter anderem für eine Reihe großer Unternehmen im Silicon Valley, die Shuttle-Services für eigene Mitarbeiter organisieren, und für viele andere Kunden. Aufgrund der Nachfrage einiger Kunden nach Fahrzeugen mit rein elektrischem Antrieb suchten wir bei Van Hool nach einer Lösung. Van Hool ist vollauf begeistert und stolz darauf, mit Proterra zusammenzuarbeiten, einem Pionier in der Entwicklung und Produktion von Batterietechnik.“

Der CX45E wurde bei der belgischen Muttergesellschaft in Koningshooikt designt und entwickelt. Auch die ersten Prototypen wurden hier gebaut. Die produktionsreifen Versionen der 10 CX45E, die für das erste Halbjahr 2021 geplant sind, stammen ebenfalls aus dem belgischen Werk. Von Koningshooikt aus kommen die Fahrzeuge nach Zeebrugge, wo sie in Richtung USA verschifft werden. 

Van Hool ist ein unabhängiger belgischer Hersteller von Stadtbussen, Reisebussen und Nutzfahrzeugen. Das im Jahr 1947 gegründete Unternehmen hat seinen Sitz im belgischen Koningshooikt. Der überwiegende Teil der Produktion ist für Europa und Amerika bestimmt. Van Hool beschäftigt weltweit mehr als 4.100 Mitarbeiter, die meisten davon an den Produktionsstandorten in Koningshooikt (Belgien) und Skopje (Nordmazedonien).

ENDE

Redaktioneller Ansprechpartner für weitere Informationen:

Dirk Snauwaert • Public Relations Manager Van Hool
Bernard Van Hoolstraat 58, 2500 Lier (Koningshooikt), Belgien  
tel: +32 (0)3 420 22 12
mob: +32 (0)499 555 032
e-mail: dirk.snauwaert@vanhool.com
web: www.vanhool.com

 

 
 
Erster elektrischer Van Hool Reisebus CX45E in die USA verschifft. - 0
Erster elektrischer Van Hool Reisebus CX45E in die USA verschifft. - 1